Walt-Disney



Bild zur Methode Walt-Disney

Bild von Denis Edich (letzter Zugriff: 09.03.2009)

Kurzbeschreibung

Die Walt-Disney-Methode dient der Suche nach kreativen, originellen und neuen Ideen zur Lösung eines Problems. Das Verfahren kann von einer Gruppe oder einer Einzelperson praktiziert werden.

Ablauf

Die Walt-Disney-Methode ist eine Endlosschleife, die erst verlassen werden kann, wenn der „Kritiker verstummt“.

Die Rollen:

  1. Der Träumer (Visionär Ideenlieferant)
  2. Der Kritiker (Qualitäts-Manager Fragensteller)
  3. Der Realisierer (Realist Macher)

Nacheinander werden die Rollen durchgespielt, bis eine Lösung für das Problem gefunden wurde.

Es folgt eine Beschreibung der Rollen:

Der Träumer

Durch den Träumer können wir unsere rechte Gehirnhälfe nutzen. Der Träumer denkt in Bildern. Er malt Visionen und Ziele bildlich aus. Er lässt das Chaos zu denkt zukunfsorientiert und lässt sich nicht durch Regeln einschränken. Verrückte völlig unlogische und ungewöhnliche Einfälle und Verbindungen sind nicht nur erlaubt sondern erwünscht. Sie sind die wesentliche Grundlage der kreativen Ideenfindung. Einschränkungen sind in dieser Phase nicht erlaubt. Er ist offen für die Visionen der anderen (zuhören nicht vergessen) und spinnt sie im doppelten Sinne weiter.

Der Kritiker

Die Aufgabe des Kritikers ist es konstruktive Fragen zu stellen. Die Basis ist die Analyse der Umsetzung des Realisierers. Er stellt sich selbst Fragen (innerer Dialog) wie

  • Was könnte verbessert werden?
  • Was sind die Chancen und Risiken?
  • Was wurde übersehen?
  • Wie denke ich über den Vorschlag?

und formuliert aus den Ergebnissen Fragen, die er an den Träumer weitergibt.

Der Realisierer

Der Realisierer konzentriert sich auf das konkrete und gegenwärtige praktische Tun. Er stellt sich möglichst lebensnah die Umsetzung der Ideen des Träumers vor und stellt sich Fragen wie

  • Was muss ich tun oder sagen?
  • Was benötige ich dazu (Menschen Wissen Fähigkeiten Material)?
  • Wie fühle ich mich dabei?
  • Was ist bereits vorhanden?

Der Realisierer hat also die Aufgabe die Ideen des Träumers erst "auszuprobieren" bevor sie vom Kritiker geprüft werden. Dadurch wird verhindert dass Ideen ausgeschlossen werden bevor ihr eigentliches Potenzial zu erkennen ist.

Benötigte Tools und Materialien

Offline:

  • drei Räume
  • Stühle
  • Hüte

Comments


Comments powered by Disqus