Fragerunde



Bild zur Methode Fragerunde

`Foto von eshm (abgerufen am 29.09.2009/ Link defekt, geprüft 2017)

System Message: WARNING/2 (<string>, line 7); backlink

Inline interpreted text or phrase reference start-string without end-string.

Kurzbeschreibung

In Kleingruppen schreiben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine für sie wichtige, aktuelle Frage zum jeweiligen Thema auf einen Zettel. Diese werden nun an die Nachbarn weitergegeben, die ihre Antwort unter der Frage notieren. Die Zettel werden wieder weitergegeben, bis der Kreis geschlossen ist.

Ablauf

  1. Es werden Kleingruppen gebildet (4 bis maximal 6 Personen). Die Kleingruppen nehmen in Stuhlkreisen Platz.
  2. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer schreibt eine für ihn aktuelle Frage zum Thema auf einen Zettel. Es kann sich auch um ein Problem handeln.
  3. Nun werden die Zettel im Uhrzeigersinn an den jeweiligen Nachbarn weitergegeben, der versucht die Frage zu beantworten, oder einen Lösungsvorschlag zu einem notierten Problem zu machen. Anschließend werden die Zettel wiederum weitergegeben, bis der Kreis geschlossen ist.
  4. Hat jedes Mitglied der Kleingruppe die Fragen jedes anderen Mitglieds in der Hand gehabt und beantwortet, kehrt der Zettel zu dem Mitglied zurück, das die Frage notiert hat. DieFragen und Antworten werden im Plenum vorgelesen. Die Moderatoren schreiben Stichworte auf Flipchart oder Pinnwand mit.
  5. Es wäre denkbar, die Gruppe an dieser Stelle beispielsweise durch eine Punktbewertung entscheiden zu lassen, welche Frage oder welches Problem sie weiterbearbeiten wollen.

Benötigte Tools und Materialien

Ein Blatt pro Teilnehmer (siehe Kopiervorlage) und Stifte.

Kommentare

Im Gegensatz zu einer Kartenabfrage ist diese Methode zeitaufwendig. Sie stellt jedoch sicher, dass jedes Mitglied der Gruppe eine Frage stellt und sich an der Beantwortung der Fragen anderer beteiligt.

Comments


Comments powered by Disqus